Die Räuber

 Die Räuber Friedrich Schiller

Hallo Liebe Schüler!

Auf dieser Seite findet ihr Inhaltsangaben, Charakterisierungen, Interpretationen und Vergleiche zu Friedrich Schillers Werk Die Räuber.

Zusammenfassung / Inhaltsangabe Die Räuber Friedrich Schiller

Zusammenfassung 2

Charakterisierung Karl Moor Die Räuber

Charakterisierung Franz die Räuber

Vergleich von Franz Moor und Karl Moor

Innerer Monolog Spiegelberg Die Räuber Friedrich Schiller

Persönlicher Hintergrund Schillers zu Die Räuber

politscher Hintergrund / Sturm und Drang Die Räuber

Vergleich Goethe´s Die Leiden des jungen Werther und Die Räuber

Interpretation zu die Räuber von Friedrich Schiller

 

Hier noch eine kurze Zusammenfassung:

 

In den DramaDie Räuber“ aus der Zeit des Sturm und Dranges von Friedrich Schiller geht es um Karl Moor, der durch eine Intrige seines Bruders Franz Moor von seinen Vater verstoßen wird. Daraufhin gründet er eine Räuberbande.

Der alte Moor (Maximilian, Graf von Moor) hat zwei Söhne. Der ältere Sohn, Karl, ist freundlich, leichtsinnig und der Liebling des Vaters. Der jüngere Sohn, Franz, ist sehr klug, jedoch hässlich und bösartig. Die Mutter ist tot.

Franz fälscht Briefe, die angeblich von seinen Bruder geschrieben worden waren. Diese Briefe gibt Franz seinem Vater. Entsetzt und verzweifelt über den Inhalt verstößt der Vater, nachdem Franz es ihn riet, Karl und enterbt ihn.
Karl, der momentan in Leipzig studiert, erhält diese Nachricht und wird tief verletzt. Er und sein Kamerad Spiegelberg gründen eine Räuberbande. Währenddessen fälscht Franz die Nachricht von Karls Tot, treibt damit den Vater in Verzweiflung, sperrt ihn in einen Turm, verkündigt, dass der Vater tot ist und wird der neue Graf. Amalia, Karls Verlobte, jedoch umwirbt er vergebens.

Bei den Räuber entsteht ein Zwiespalt: Karl hilft den Armen, vergeltet unschuldig Verfolgte und ahndet korrupte Politiker und Anwälte und Spiegelberg will gewalttätige Kriminalität.
Kosinsky stößt auf die Bande zu. Er erzählt Karl und der Bande seine Lebensgeschichte. Durch die recht ähnliche Lebensgeschichte wie Karl, wird Karl an seine geliebte Amalia erinnert. Er beschließt in die Heimat zurückzukehren.
Unter falschen Namen kommt er ins Schloss, merkt, dass Amalia ihn immer noch liebt, erfährt von Franz Intrigen und entdeckt den eingesperrten Vater. Karl schwört Rache.

Franz, der bemerkt, dass alles zu spät ist, erdrosselt sich. Der alte Moor stirbt, als er erkennt, dass sein Lieblingssohn Karl ein Räuberhauptmann ist. Karl tötet Amalia und stellt sich der Justiz.

GD Star Rating
loading...
Die Räuber, 3.2 out of 5 based on 44 ratings
23 comments… add one
  • super hat mir echt geholfen

    Reply
  • „Die Nachricht von Karls Tot“
    Tod schreibt man immer noch mit „d“…

    Reply
  • wie is na der Maximilian Moor charakterisiert

    Reply
  • der alte moor wird als naiver, egoistischer und deswegen schlechter vater dargestellt.
    er hinterfragt zum beispiel den brief den franz erfunden hat überhaupt nicht sondern glaubt ihn sofort wie ein kleines kind.
    er gilt als beeinflussbar und gutgläubig und in seinen gesten und aussagen als übertrieben emotional.

    Reply
  • Wisst ihr wo Schiller sich auf das Gleichnis des verlorenen Sohnes aus dem neuen Testament Lukas 15 bezieht? 3 Textstellen?

    Danke im Vorraus 🙂

    Reply
  • ne weiß ich leider nicht, hab das buch nich gelesen, obwol ich das seit zwei monaten oder so in deutsch hab xD

    das buch ist der letzte DRECK!!!!!!!!!!!!!!!!

    deutschlehrer sind zum kotzen!!!!!!!!!!!!!!!!!

    ich versteh nicht wie man deutsch mögen kann!?!?!?

    ich weiß paarrechtschreibfehler drin!!! (z.B. „ne“ schreibt man nicht; habe nich hab; nicht und nicht „nich“ usw. …..)

    hehe sry musste das alles loswerden 😛

    Reply
    • wir sind ganz deiner meinung 😀
      ich hasse deutsch!

      Reply
  • Boh ich hasse die alte Sprache, ich hab grad mal das erste Kapitel von dem Buch geschafft.
    Ich echt zum Kotzen das Buch

    Reply
    • Oh man, ich habe kurz die Vorrede gelesen und dachte mir nur „wovon labert der Typ eigentlich…“ Als ich weitergelesen habe bis auf S.15 hab ich das Buch zur Seite geschmissen XD

      WTF soll das man.

      Reply
  • kann mir mal jemand sagen wieso karl dann freiwillig zur justiz geht?? und ich hab mal paar charakterisierungen  durchgelesen, irgendwie sind doch alle aus "die räuber" schlechte persönlichkeiten oder?… am anfang fand ich des buch ja ok aber irgendwie wirds immer verwirrender va den schluss versteh ich halt mal gar net:D wieso bringt der amalia um?? und wieso bringt er sich quasi selbst um?? aus schlechtem gewissen oder wieso?….
    wär cool wenn ich so bald wie möglich antwort kriege;) danke;)

    Reply
  • Geile seite

    Reply
  • borr…. ich fand das Buch so langweilig, aber wo ich jezt die Zussammenfassung gefunden hab macht es mir echt spaß ich melde mich jezt auch öfters RESPEKT:D

    Reply
  • HI IHR DUMMIS 😀
    ihr lest doch nicht echt dieses kack Buch?!?
    wofür gibt es google ..

    wir werden das auf keinen fall lesen. das buch ist doch sicherlich verfilmt. (: und wenn nicht haben wir pech 😛

    Reply
  • Schon sehr gut, nur der Ausdruck lässt noch ein wenig zu wünschen übrig.

    Reply
  • Ist es vielleicht eine gute Frage, warum mehrere Türken(Das war in Zeitung) meistens nach der Schule maximal Gemüsehändler werden können. Vielleicht ist es ein guter Grund mit solchen unverständliche Bücher, welche weiterbildung können die Schüler haben.

    Reply

Leave a Comment