Persönlicher Hintergrund Schillers zu Die Räuber

 ++++ Achtung Achtung Schüler!!! ++++

Unter folgender Adresse findet ihr noch mehr Inhaltsangaben , Charakterisierungen, Interpretationen und Vergleiche zu Der Räuber von Friedrich Schiller!

Zur Seite —-> Die Räuber

 

Hintergrund Schillers

 

Friedrich Schiller wurde am 10. November 1759 in Marbach geboren und starb am 9. Mai 1805 in Weimar.
Trotz des Protestes seiner Eltern wurde der gerade der Kindheit entwachsende Friedrich 1773 vom Herzog gezwungen, in die Militärakademie „Hohe Karlsschule“ in Stuttgart einzutreten, wo er zuerst Rechtswissenschaften studierte. Hier war er durchorganisiertem Drill ausgesetzt. Hier schrieb er auch Teile seines am 13. Januar 1782 uraufgeführten Dramas „Die Räuber“ in Mannheim, das großem Erfolg feierte: „Das Theater glich einem Irrenhaus, rollende Augen, geballte Fäuste, stampfenden Füße, heisere Aufschreie im Zuschauerraum, Fremde Menschen vielen einander schluchzend in die Arme, Frauen wankten, einer Ohnmacht nahe, zur Türe. Es war eine allgemeint Auflösung wie im Chaos, aus dessen Nebeln einen neue Schöfpung hervorbricht!“
1783 wurde er nach Mannheim als Theaterdichter verpflichtet. Differenzen mit dem Intendanten von Dalberg ließen jedoch hieraus keine festere Bindung werden. 1784 wurde er Professor für Geschichte in Jena.
Von 1794 an datiert die Freundschaft mit Goethe, die 1799 zur Übersiedlung Schillers von Jena nach Weimar führte.. Auf der Höhe seines dichterischen Schaffens starb Schiller am 9. Mai 1804.

GD Star Rating
loading...
Persönlicher Hintergrund Schillers zu Die Räuber, 1.2 out of 5 based on 9 ratings
7 comments… add one
  • „…und starb am 9. Mai 1805 in Weimar.“

    „…starb Schiller am 9. Mai 1804.“

    Und ich dachte, nur Chuck Norris kann an zwei verschiedenen Tagen sterben…

    Reply
  • Ist ja nur ein Tippfehler -.- Ich find die Zusammenfassung von Schillers Leben in Bezug zu „Die Räuber“ ziemlich gut…

    Reply
  • Ehmm, ich versteh aber nicht wieso die alle so ausgerastet sind und das Theater einem Irrenhaus glich?!

    Reply
    • na weil das in der zeit schon ein ziemlicher schock war, meinst du nicht? es werden offen kirche und adel, genau so wie untertanen kritisiert. es wird über vergewaltigungen geredet und eine ganze stadt wird quasi ausgeräuchert.. nur weil wir das alles aus dem fernsehen kennen, heißt das ja nicht dass so was normal ist, schon gar nicht für diese zeit.

      Reply
    • nun ja, das waren ganz neue gedanken… sturm und drang steht für das ablegen von regeln und normen, für die freiheit des einzelnen, für die freie entfaltung der persönlichkeit… davor gabs das nicht, das hat die menschen einfach so mitgerissen 😀

      Reply
    • nun ja, das waren ganz neue gedanken. der sturm und drang steht ja für das ablegen und ablehnen von regeln und normen, die freiheit des einzelnen udn die freie entfaltung der persönlichkeit. außerdem wurden themen angesprochen, zu denen vorher noch keiner was gesagt hatte. ich finds verständlich dass die zuschauer so emotional dabei waren ;D

      Reply
  • hey
    also erst mal danke!, dass war alles ne ziemliche hilfe
    aber ich bräuchte fürn referat wirklich die entstehungsgeschichte vom buch ….. also was ihn bewegt hat so zu schreiben ^^
    wär echt cool wenn mir das entweder noch mal jemand erklären kann oder mir nen link schickt wo das steht ^^
    danke 🙂

    Reply

Leave a Comment