Referate einschicken

Hallo,

...

 

du hast selber gute Referate, Hausaufgaben oder ähnliches was du zur Verfügung stellen kannst?

Wenn du uns die Datei schickst, hilfst du vielen deutschen Schülern, so wie wir dir hoffentlich geholfen haben!

Wenn du Lust hast etwas zu schicken tue das bitte per Mail und zwar an:

 

minipom-freund@web.de

 

Wir bedanken uns jetzt schon!

 

Grüße,

das Team von Inhaltsangabe.info

GD Star Rating
loading...
Referate einschicken, 3.8 out of 5 based on 10 ratings
3 comments… add one
  • Siegfried Lenz – ,, Die Nacht im Hotel"

    Inhaltsangabe ,, Die Nacht im Hotel"

    In der Kurzgeschichte von Siegfried Lenz ,, Die Nacht im Hotel" geht es um einen Vater, der sich sehr um seinen kleinen Sohn sorgt und zu einer List greifen will, um ihn wieder fröhlich zu machen.

    Der Vater, Herr Schwamm, fährt in die Stadt, weil er morgens einen Frühzug nehmen will, der an einer Stelle vorbeifährt, an der sein Sohn jeden Morgen steht und den Reisenden zuwinkt. Der Sohn ist sehr sensibel und äußerst traurig darüber, dass nie ein Mensch zurückwinkt. Diese Traurigkeit hat solche Ausmaße angenommen, dass der Vater diesen Zug nehmen und dem Sohn zuwinken will, als sei er irgendein Reisender.

    Schwamm hat kein Zimmer reserviert und so muss er mit einem Zimmer vorlieb nehmen, in dem schon ein Gast schläft. Dies ist ihm etwas peinlich und der andere Mann scheint auch nicht besonders freundlich. Er dirigiert Schwamm unfreundlich im Dunkeln an seinen Krücken und seinem Koffer vorbei. Trotzdem versucht Schwamm mit ihm ins Gespräch zu kommen und er erzählt ihm sogar, warum er in der Stadt ist.
    Der Fremde reagiert auch jetzt nicht besonders freundlich und mitfühlend. Mit Kindern will er nichts zu tun haben, da seine Frau bei der ersten Geburt gestorben ist. Er findet außerdem, dass das Vorhaben Schwamms ein Betrug an seinem Sohn ist.

    Es wird sowieso nichts aus dem Vorhaben, denn Schwamm verschläft und kann den Frühzug nicht mehr erreichen. Als er niedergeschlagen nach Hause kommt, begegnet er aber einem sehr glücklichen Jungen. Ein Reisender hat lange und ausdauernd zurückgewinkt.
    Da er mit einer Krücke gewunken hatte, konnte es nur der Mann aus dem Zimmer gewesen sein, der die Rolle des Vaters übernommen hatte.

    So wurde aus einem anfänglich geplanten kleinen Betrug aus Vaterliebe ein wirklicher Akt menschlicher Wärme und Kommunikation.

    Reply
    • Das ist genau dasselbe wie das von Angelika Eickhoff.
      Es ist aber trotzdem eine super Inhaltsangabe!!!
      Viele Grüße,
      Fara

      Reply
  • Ich finde diese Seite ideal für das Thema. Weil alle Fakten ordnungsgemäß und verständlich erklärt sind.

    Reply

Leave a Comment