Potsdamer Konferenz 1945: Beschlüsse, Zusammenfassung

Beschlüsse über Deutschland: Die Potsdamer Konferenz

  • Alliierten waren gemeinsam gegen das nationalsozialistische Deutschland und seine Verbündeten
  • Nach dem Krieg gab es mehrere Konferenzen (Teheran, Jalta und Casablanca), auf denen über die Grundsätze der Behandlung Deutschlands nach dem Krieg diskutiert wurde
  • Deutschland sollte militärisch besetzt, vollständig entwaffnet und gemeinsam kontrolliert werden
  • Die politischen, wirtschaftlichen und militärischen Interessen der Siegermächte waren sehr unterschiedlich
  • Nachkriegskonferenz in Potsdam (Juli und August 1945); grundsätzliche Beschlüsse:
  • Deutschland wurde in vier Besatzungszonen eingeteilt (Sonderstatus für ehemalige deutsche Ostgebiete, das Saarland und Berlin)
  • Neue deutsche Ostgrenze wurde vorläufig festgelegt
  • Frage der Reparationszahlungen:
  • Sowjetunion sollte Anspruche aus ihrer Zone durch Lieferungen aus den Westzonen bekommen
  • Zentrale Ziele der Besatzungspolitik waren:
  • Demilitarisierung (Zerstörung des deutschen Kriegspotenzials)
  • Denazifizierung (Beseitigung von nationalsozialistischem Einfluss und Bestrafung der Täter)
  • Dezentralisierung und Dekartellisierung (Verlagerung von Kompetenzen auf Länder und Kommunen sowie Entflechtung wirtschaftlicher Machtzusammenballungen)
  • Demokratisierung (Vorbereitung auf eine politische Selbstbestimmung der Deutschen unter demokratischen Vorzeichen)
  • Deutschland wurde als wirtschaftliche Einheit betrachtet, zur Abstimmung unter den Alliierten wurde ein „Rat der Außenminister“ eingerichtet und zur Koordination der Maßnahmen in Deutschland ein „Alliierter Kontrollrat“ (konnte nur einstimmige Beschlüsse fassen).

 

Demontagen

  • Umsetzung der genannten Ziele verlief unterschiedlich rasch und wirksam, unterschiedliche Interessen
  • Maßnahmen zur Demilitarisierung einschließlich der Demontagen wichtiger Rüstungsindustrien wurden überall schnell vollzogen
  • Problematik: Veränderungen in den Strukturen und Besitzverhältnissen der deutschen Wirtschaft standen den Besatzungsmächten gegenüber, die die deutsche Wirtschaft wieder funktionsfähig machen wollten
  • Westliche Besatzungsmächte große Zurückhaltung
  • Sowjetische Besatzungsmacht setzte auf eine rasche und nachhaltige Enteignung von Industriebetrieben und Großgrundbesitzern machten Großindustrie für die nationalsozialistische Politik verantwortlich, wollten Deutschlands Wirtschaft künftig als staatliche Zentralverwaltungswirtschaft organisieren
  •  

Denazifizierung

  • NSDAP und Gliederungen wurden rasch aufgelöst, die NS-Eliten interniert und die NS-Gesetze aufgehoben
  • 1945 begannen Prozesse gegen NS-Täter, Nürnberger Kriegsverbrecherprozess
  • im Westen begannen Maßnamen zur „Umerziehung“ der Deutschen (Aufklärung, neue demokratischere Schulbücher, Aufbau pluralistischer Presse und Rundfunk)
  • Massen-Entnazifizierungsverfahren gestalteten sich schwierig Verfahren produzierte viele Ungerechtigkeiten und ließ häufig aktive Nationalsozialisten verschont
  • Sowjetische Besatzungszone konzentrierte sich nicht nur auf die personelle Entnazifizierung, vielmehr auf die strukturelle:
  • Veränderungen des gesellschaftlichen und politischen Systems sollte den alten Eliten den sozialen, ökonomischen und politischen Boden entziehen
    • Doppelcharakter der „antifaschistischen Säuberungen“

Demokratisierung

  • erste Maßnahmen waren die Zerschlagung des NS-Staates und die Entmachtung seiner Repräsentanten
  • im Westen: Aufbau im wesentlichen von unten
  • auf lokaler Ebene neue, demokratische Parteien und Gewerkschaften; wurden von Militärbehörden kontrolliert; später regionale und überregionale Ebene
  • im Osten: Förderung der KPD durch sowjetische Militäradministration seit 1945 und Zwangsvereinigung von KPD und SPD zur „Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands“ (SED) 1946
  • kein Interesse an einem pluralistischen politischen System, vielmehr Einparteienherrschaft
    • ganz andere Vorstellungen von Demokratie
GD Star Rating
loading...
Potsdamer Konferenz 1945: Beschlüsse, Zusammenfassung, 3.2 out of 5 based on 72 ratings
1 comment… add one
  • Tja, die Enkel sollten sich mit dieser Thematik mal befassen. Wer die Macht hat schreibt Geschichte auf seine Art. Aber es gibt sicher auch noch Originale des Abkommens.

    Reply

Leave a Comment