Die Nachkriegsjahre 1945 – 1949

 

Die Nachkriegsjahre 1945 – 1949

Pläne zur Neuordnung Deutschlands:

  • Roosevelt-­‐Plan
    o Dauerhafte Schwächung Deutschlands durch seine Aufteilung in

    fünf unabhängige Länder und die Internationalisierung seiner

    Wirtschaftszentren

  • Stalin
    o unterstützt anfänglich das Konzept Roosevelts, ändert danach jedoch

    seine Position und plädiert für die Beibehaltung der deutschen Einheit. Dies böte Stalin die Möglichkeit den sowjetischen Einfluss auf ganz Deutschland auszudehnen

    1945

  • Konferenz von Jalta (Februar) und Potsdam (Juli-­‐August):

o Aufteilung Deutschlands in 4 Besatzungszonen
o Entmilitarisierung
o Entnazifizierung und Bestrafung der Deutschen o „Wirtschaftliche Einheit“ Deutschlands

o Reparationen: Entnahme von Reparationen aus der eigenen besetzten Zone

o Gebietsverluste im Osten Deutschlands und Westverschiebung Polens

Die Entwicklung in der sowjetischen Besatzungszone (SBZ): 1945

  • 9.Juni
    o Sowjetische Militäradministration in Deutschland (SMAD)

    wird als oberste Behörde in der sowjetischen Besatzungszone geschaffen

  • September
    o Bodenreform:

    Enteignung des Grundbesitzes über 100 Hektar und Neuverteilung des Landes

  • Entnazifizierung ab ‘45
    o Zur gleichen Zeit gesellschaftliche Umwandlung im sozialistischen Sinne

  • Enteignung und Verstaatlichung von:
    o Banken, Industrie-­‐ und Handelsunternehmen

 
  • Demontagen und Überführung von 25 % der Industriekapazitäten in die Sowjetunion (bis 1953)

  • 11.Juni
    o Gründung der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD)

    Daneben werden auch andere Parteien (CDU, SPD, LDPD) zugelassen, die jedoch am

  • 14.Juli
    o zwangsweise zum „Antifaschistischen Block“ zusammengeschlossen

    werden.

    1946

  • 22.April

    o Zusammenschluss von KPD und SPD zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED)

    Es beginnt die Umwandlung der Parteienlandschaft zum Einparteienstaat

  • Entstehung von Massenorganisationen:
    o Instrumente zur ideologischen Beeinflussung der Bevölkerung

    Die Entwicklung in den Westzonen:

  • Zulassung demokratischer Parteien
    o CDU, CSU, SPD, FDP und kleinere Parteien

  • Wirtschaftliche Angliederung des Saarlandes an Frankreich

  • Allmähliche Übertragung von Verwaltungsbefugnissen an Kommunen und

    Länder

    o Unter Aufsicht der Militärgouverneure

  • Kommunal-­‐ und Landtagswahlen (zuerst in der US-­‐Zone)

    1946

  • 23.August

    o Auflösung Preußens und die Konstituierung von 11 Ländern Die USA und England wollen später die Bildung eines

    Bundesstaates
    Frankreich jedoch nur einen schwachen Staatenbund

  • 6.September
    o Stuttgarter Rede

    Neue Linie der amerikanischen Politik:

    • Wiedererlangung der Deutschen Souveränität

    • Bewahrung der territorialen Integrität Deutschlands

    • Betonung des provisorischen Charakters der Oder-­‐Neiße-­‐

      Grenze

    • Keine Abtretung des Ruhrgebiets und linksrheinischen

      Gebiete an Frankreich

1947
1.Januar

o Schaffung der Bizone
Zusammenschluss der britischen und amerikanischen Zone Bildung eines gemeinsamen Wirtschaftsrates

7.Mai
o Münchener Ministerpräsidentenkonferenz

Scheitern der gesamtdeutschen Initiative durch zu strenge Verhandlungsauflagen der jeweiligen Militärregierungen

5.Juni
o Marshall-­‐Plan

1948
20.Juni

Maßnahme zur Stabilisierung Westeuropas und Westdeutschlands

  •   Sachlieferungen und Kredite zum wirtschaftlichen Wiederaufbau

  •   Trägt zum Wirtschaftswunder der 50er Jahre bei

  •   Die Sowjetunion lehnt das Angebot für sich und ihre

    Satellitenstaaten ab
    Instrument der „Versklavung der geschwächten Länder

    Europas“

  •   Die Wirtschaftshilfe soll Europa gegen den sowjetischen Einfluss

    immunisieren (Containment-­‐Strategie)

o Währungsreform
Reichsmark wird durch die Deutsche Mark ersetzt

24.Juni
o Einführung der Marktwirtschaft

1948 – 1949

  • 24.Juni – 12.Mai 1949 o Berlin-­‐Blockade

    •   Antwort der Sowjetunion auf die Währungsreform

    •   Sperrung aller Zufahrtswege nach Westberlin und Sperrung der

      Kohle-­‐und Stromversorgung

    •   Am gleichen tag wird auch in der SBZ eine neue Währung

      (Deutsche Mark Ost, Ostmark) eingeführt

    •   Blockade als Druckmittel um die Weststaatlösung zu verhindern

    •   Lösung der USA: die Errichtung einer Luftbrücke

    •   Entgegen der sowjetischen Absicht fördert die Berlin-­‐Blockade

      die Weststaatlösung

  • 8.April 1949
    o Trizone durch Beitritt Frankreichs

    (als Gegenleistung für die Marshallplan-­‐Hilfe)

  • 23.Mai 1949

    o Gründung der Bundesrepublik Deutschland

  • 7.Oktober 1949

    o Gründung der "Deutschen Demokratischen Republik"

GD Star Rating
a WordPress rating system
Die Nachkriegsjahre 1945 - 1949, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
0 comments… add one

Leave a Comment