Der Prozess Franz Kafka Inhaltsangabe – Charakterisierung – Interpretation

9 comments… add one
  • danke

    Reply
    • müsst ihr alle immer so dumme kommentare geben?! Er hat sich wenigstens die mühe gemacht, das alles zu schreiben und wir sind alle zu faul und brauchen ne zusammenfassung vom buch-.-!!!seid froh, dass es wenigstens so leute gibt die sich die mühe für uns faule leute machen 😉  negative kommentare könnt ihr für euch behalten!!!

      Reply
      • das haste echt schön gesagt, endlich mal ein solidarischer und korrekter charakter, der anstatt seine fehler bei anderen zu suchen, lieber zuerst bei sich sucht. respekt 😉
        also leute: fragt euch mal selber: Würde ich das besser schreiben? und dann könnt ihr von mir aus euren senf abgeben, ich mein wenn ihr euch dann besser fühlt…meinetwegen. Es ist immer leichter andere zu kritisieren als sich selbst und hier ein guter Bezug zu josef K. dem es an der Fähigkeit sich selbst zu reflektieren mangelt. tja…was will kafka damit also ausdrücken? In jedem steckt doch ein kleiner Josef K…..jeder Mensch hat etwas Schwaches an sich. ok nun aber genug gepredigt LOL

        Reply
  • die eigenen kommentare hättest du dir sparen können…find ich sehr fragwürdig

    Reply
  • ich habe das buch zwar nicht gelesen sondern mir lediglich den lektüreschlüssel und ein hörspiel zu gemüte geführt, dennoch muss ich sagen, dass ich einige unsstimmigkkeiten zwischen der lektüre und der obigen zusammenfassung erkennen musste.
    josef k hat kein gutes verhältnis zu seiner familie, sein vater ist früh gestorben und seine mutter hat er seizt langem nicht mehr gesehen, was gleich zu beginn der anhörung erwähnt wird.
    sein onkel bekommt  nicht zufällig etwsa von der verhaftung mit, sondern durch einen brief der cousine.
    außerdem wurde er nicht durch einen dolchstoss, wir befinden uns hier nicht zu zeiten der 1868 revolution und der dolchstoßlegende, sondern durch gezielte stiche mit einem kartoffelmesser ermordet.

    Reply
  • die revolution war 1848 und mit der dolchstoßlegende hat das recht wenig zu tun, denn die entstand erst während des ersten weltkriegs durch die oberste heeresleitung…
    aber verrats bitte keinem.

    Reply
  • ich finde deine Zusammenfassung echt gut, jedoch muss ich auch den anderen Zustimmen, dass Josef K. kein sozialer Mensch ist – er ist ein Routinemensch, emotionale Bindungen sind für ihn zweitrangig, er selbst definiert sich durch seine soziale Stellung und das damit verbundene Ansehen
    Und das Kernthema des Ganzen ist die Schuld:K. ist auf verschiedene Arten schuldige (hier einige, nicht alle): die Erbsünde, das er glaubt Unschdulig zu sein, ethisch-moralisch und natürlich Rebellion gegen die Instanz des Gerichtes
     
    Ich kann hier nur die Interpretation von Peter Beicken erwähnen – viele Infos die für Schüler, Studenten und Lehrer gut erklärt sind
     
    Ansonsten danke das du dir die Mühe gemacht hast – wie gesagt, ein klasse Überblick

    Reply
  • hi leute! <3
    ich finde es nicht ok, dass ihr einfach so über mein buch herzieht.
    lg, franz

    Reply

Leave a Comment

balikesir escort izmir escort isparta escort escort bursa